Wer dahinter steckt

Die Zutaten für eine erfolgreiche Mission

Den Umgang mit Daten durch die Entwicklung einer Super-App zu revolutionieren, erinnert zugegeben an eine Mission in unbekannte Galaxien. Sie erfordert eine ausgewogene Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten, einen guten Plan für die Finanzierung, kompetente Führungskräfte, Partner:innen, die die Mission unterstützen und bereit sind, den Weg bis zum Ende zu gehen. Hier sind wir, vorbereitet und bereit für unsere Mission!

Eine ausgewogene Zusammenarbeit zwischen Gesellschaft und Wirtschaft

Für den Erfolg unserer Mission ist es von elementarer Bedeutung, die Bedürfnisse von Bürger:innen und Unternehmen in Einklang zu bringen, um eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Gesellschaft und Wirtschaft zu erreichen.

Die Finanzierung unserer gemeinsamen Mission

Für jede Mission ist die Finanzierung ein entscheidender Faktor und einer der Schlüssel zum Erfolg. Unsere Finanzierung funktioniert über Transaktionsgebühren, die bei jedem Austausch von Dienstleistungen anfallen.

  • Sobald ein Unternehmen oder eine Institution datenbezogene Services von polyPod-Nutzer:innen bezieht, wird eine Nutzungsgebühr fällig.
  • Diese wird über das polypoly Clearinghouse abgewickelt, das eine anteilige Transaktionsgebühr erhebt, ähnlich wie es Zahlungsanbieter tun.
  • Das polypoly Clearinghouse verteilt dann die Transaktionsgebühr zu gleichen Teilen an die polypoly Enterprise und an die polypoly Genossenschaft.
  • Letztere schüttet dann die Gewinne in Form von Renditen an alle Genossenschaftsmitglieder aus, die investiert haben.

Eine Genossenschaft, der alle Europäer:innen beitreten können

Gemeinsam seine Ziele besser erreichen, statt alleine – das ist der Grundgedanke jeder Genossenschaft. Grundsätzliche Entscheidungen werden gemeinsam in der Generalversammlung der Mitglieder getroffen. Als Mitglied haben Sie, unabhängig davon wie viele Anteile Sie besitzen, eine Stimme. Dadurch ist die Genossenschaft vor der Dominanz einzelner Mehrheitseigner:innen und damit auch vor »feindlichen Übernahmen« geschützt.

Die polypoly Genossenschaft ist eine europäische Genossenschaft, genauer gesagt eine SCE. Dies steht für Societas Cooperativa Europaea. Jede:r europäische:r Bürger:in, ab einem Alter von 18 Jahren, kann investieren um Mitglied zu werden und unsere gemeinsame Vision zu unterstützen. Wie jede Genossenschaft, die im Genossenschaftsregister eingetragen ist und dort beaufsichtigt wird, haben wir eine Satzung, in der alle rechtlichen Rahmenbedingungen geregelt sind.

Seien Sie nicht nur dabei, entscheiden Sie mit

Erhalten Sie Ihre Investition zurück, wenn Sie gehen 

Erhalten Sie eine Rendite, wenn Sie bleiben

Als Mitentscheider:in wählen Sie den Verwaltungsrat

null

Der Verwaltungsrat wird gemäß unserer Satzung von allen Mitgliedern gewählt. Während seiner Amtszeit übernimmt der Verwaltungsrat die operative Leitung der Genossenschaft und ernennt den:die Direktor:in.

Dahinter stehen ein erfahrenes Team und entschlossene Unterstützer:innen

Eine komplexe Mission erfordert erfahrene Köpfe, die mit ihrem Fachwissen und ihrem Engagement wesentlich zum Erfolg dieser Mission beitragen.
Hier ein Auszug:

Mira Mezini

ist mehrfach ausgezeichnete ordentliche Professorin für Informatik an der Technischen Universität Darmstadt und leitet die Software Technology Group des Fachbereichs Informatik.

Pernille Tranberg

ist selbstständige Dozentin, Buchautorin und Beraterin für Datendemokratie, Datenethik und digitale Selbstverteidigung. Sie ist im Austausch mit Politiker:innen, Beamt:innen, NROs, Wirtschaftsführer:innen und multinationalen Unternehmen.

Lars Eilebrecht

ist Softwareentwickler, Lösungsarchitekt, IT- Sicherheitsexperte und Open-Source-Verfechter. Er ist einer der ursprünglichen Entwickler des Apache HTTP Servers sowie Mitbegründer und ehemaliger Vizepräsident der Apache Software Foundation. Heute kümmert er sich im um unsere IT-Sicherheit.

Felix Dahlke

war früher CTO von eyeo, wo er das Unternehmen ausbaute und Produkte wie Adblock Plus, Flattr und Trusted News entwickelte. Jetzt verantwortet er unsereTechnologie.

Jon Lund

war zuvor für die Medienorganisation FDIM und für das Online-Kommunikationsteam der Danske Bank verantwortlich. Seit mehreren Jahren beteiligt er sich aktiv an der öffentlichen Debatte über die Digitalisierung in Dänemark. Jetzt leitet er die dänische polypoly-Tochtergesellschaft.

Markus Stegfellner

ist Pionier und Entwickler von Genossenschaften 2.0 in Deutschland und Österreich. Unternehmensberater seit über 30 Jahren – im Dienst des Wandels und des Neubeginns. Er ist Mitglied des Verwaltungsrates und leitet die österreichische polypoly-Tochtergesellschaft.

Jetzt Ihre Anteile sichern

Werden Sie Mitglied und investieren Sie in Europas erste Datengenossenschaft!

Als Investor:in werden Sie automatisch Mitglied der polypoly Genossenschaft, welche die polyPod App entwickelt. Ein Genossenschaftsanteil entspricht einem Gegenwert von 5 €, die im Falle eines Austritts aus der Genossenschaft gemäß unserer Satzung rückerstattet werden. Eine der besonderen Vorteile von Genossenschaften gegenüber anderen Arten von Investitionsprojekten.

Eine weitere Besonderheit: Grundsätzlich gilt, nur eine Stimme pro Person! In einer Genossenschaft hängt Ihr Einfluss also nicht davon ab, wieviel Geld Sie in Anteile investieren. Die Anzahl Ihrer Anteile bestimmt nur, wie hoch ihr Anteil an zukünftigen Gewinnen ist. Ein wirklich faires Konzept, dass sich perfekt mit unserer Vision einer sozialen Datenökonomie deckt.

Investment-Paket mit 100 Anteilen

Investieren Sie jetzt 500 €

Investment-Abo mit 1 Anteil monatlich

Investieren Sie monatlich 5 €

Individuelles Investment-Paket ab 1 Anteil

Investieren Sie jetzt ab 5 €

*Die polypoly Genossenschaft ist eine Genossenschaft innerhalb der Europäischen Union. Um zu investieren und Mitglied zu werden, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und die Staatsbürgerschaft eines Landes besitzen, das Mitglied der EU ist. Außerdem dürfen Sie NICHT im Besitz eines US-amerikanischen Reisepasses sein. Diese Maßnahme müssen wir ergreifen, um die polypoly Genossenschaft vor rechtlichen Schritten in den USA zu schützen.

Das Investment-Cockpit auf einen Blick

Finanzierungsziel erreicht zu

7,5 %

Anzahl der Investor:innen

Stimmberechtigte Mitglieder der Genossenschaft, die mindestens in einen Anteilschein im Wert von 5 € investiert haben.

> 800

Bisherige Investitionssumme

> 1,1 Mio €

Geplante Rendite

Eine jährliche Auszahlung von Renditen ist erst ab 1.000.000 polyPod Nutzer:innen geplant.

Stand: 06/22

4 % + Sonderdividende